Abhängigkeiten

Abhängigkeiten finden an mehreren Stellen von ke_questionnaire ihren Einsatz.

  1. Abhängigkeiten von Fragen
  2. Plausibilitätsprüfungen
  3. Konditionelles Verhalten

Generelles Verhalten

Abhängigkeiten beziehen sich immer auf die vom Teilnehmer zu gebenden Antworten konkreter Fragen.

Zum Beispiel können Fragen anhand von bereits getroffenen Antworten des Teilnehmers eingeblendet werden. 

Einfache Abhängigkeiten

Bei einfachen Abhängigkeiten wird nur eine Kondition für die Abhängigkeit angegeben.

Beispiel:

Frage: Mögen Sie lieber braune oder weiße Schokolade?

Antwortmöglichkeiten als Radioboxen: braune Schokolade, weiße Schokolade

Nun kann eine Frage (kequestionnaire-Inhaltselement Typ „Frage“) definiert werden, die nur bei der Antwort „braune Schokolade“ angezeigt wird.

Hierzu erstellen sie die abhängige Frage und fügen im Reiter „Abhängigkeiten“ der neu erstellten Frage einen Inline-Datensatz hinzu. Dann wählen Sie im Select-Feld die Antwort „braune Schokolade“ der ersten Frage aus.

Die hier erstellte Frage wird nur eingeblendet, wenn der Teilnehmer die auslösende Frage entsprechend beantwortet hat.

Dieses Verhalten lässt sich auch für Pausibiltäten und Konditionelles Verhalten anwenden, hier wird entsprechend ein Text angezeigt oder ein Verhalten ausgelöst, wenn der Teilnehmer die entsprechende Antwort wählt.

Einfach verkettete Abhängigkeiten

Bei verketteten Abhängigkeiten können mehrere Anforderungen miteinander geknüpft werden.

Beispiel

Frage 1: Welche Farbe liegt Ihnen am meisten?
Antwortmöglichkeiten: Grün, Geld, Blau, Rot

Frage 2: Welche Jahreszeit gefällt Ihnen am besten?
Antwortmöglichkeiten: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Nun kann eine Plausibilitätsprüfung (KeQ-Inhaltselement vom Typ „Plausibilitätsprüfung“) erfasst werden, welche von Frage 1 / Grün und Frage 2 / Sommer abhängig ist und einen entsprechenden Text darstellt.

Hierzu erstellen sie ein Inhaltselement von Typ „Plausibilitätsprüfung“, erfassen Ihren Text und dann unterhalb des Textes die entsprechenden Abhängigkeiten. In diesem Fall als erstes die Abhängigkeit von Frage 1 mit der Antwort „Grün“.

Als zweites erfassen sie eine weitere Abhängigkeit mit Frage 2 mit der Antwort „Sommer“. Hier müssen sie nun als Relations-Typ zusätzlich noch „und“ auswählen, damit das System beide Konditionen als erfüllt anfordert, bevor der Text angezeigt wird.

Mehrfach verkettete Abhängigkeiten

Sie können beliebig viele Konditionen miteinander verketten, zu beachten ist jedoch, dass diese Verkettungen nach der Reihenfolge, in der sie angelegt wurden, verarbeitet werden, wobei UND stärker bindet als ODER. 

Beispiel 1:

Kondition 1 oder Kondition 2 und Kondition 3

Das System geht davon aus, dass entweder Kondition 1 oder Kondtion 2 und 3 zusammen erfüllt sein müssen.

Beispiel 2:

Kondition 1 und Kondition 2 oder Kondition 3 und Kondition 4

Dann geht das System davon aus, dass entweder Kondition 1 und 2 oder Kondtion 3 und 4 zusammen erfüllt sein müssen.

Beispiel 3:

Kondition 1 oder Kondition 2 und Kondition 3 und Kondition 4

Dann geht das System davon aus, dass entweder Kondition 1 oder Kondtion 2 und 3 und 4 zusammen erfüllt sein müssen.

Lesen Sie bezüglich Konditionellen Sprüngen im entsprechenden Abschnitt weiter.